Gentaro Masuda

Japanische Künstler mit Wohnsitz in Berlin. Ich bin sehr daran interessiert, figurative Zeichnungen zu machen. Ich versuche, die Psychologie von Menschen zu symbolisieren, die mit Problemen konfrontiert sind und darum kämpfen, an einen besseren Ort zu gelangen. Meine Zeichnungen zeigen die Schwächen und Stärken der Menschen. Ich bin stark von der Neo-Leipziger Schule, Neo Rauch und Arno Rink beeinflusst. Auch die Künstler des Symbolismus, Ferdinand Hodler, Gustav Klimt und Franz von Stuck.

Ausstellung

1. Juni – 29.Oktober 2022: “Bedtime Story”  im Xampanyeria, Magdeburg, Deutschland

9 -11.September 2022: Art Kreuzberg, Berlin, Deutschland

25. – 28. August 2022: Kunst/Mitte in Mittel­deutsche Messe für zeit­genössische Kunst, Magdeburg, Deutschland

Juli 2022: Group exhibition in Gallerie Tenjin, Fukuoka, Japan.

10. April -10. Juni 2022: “Build” im Restaurant Z, Kreuzberg, Berlin, Deutschland

Ausbildung

April 2022: M.Sc. Mathematik, Freie Universität Berlin, Deutschland

März 2017: B.A. Mathematik und Physik an der International Christian University, Tokyo, Japan